Jahresrückblick 2014

30. Dezember 2014    

M

al wieder geht ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zu Ende. Auf bayerische und böhmische Musik wurde 2014 das Hauptaugenmerk gelegt. So hatten die Musiker im Mai die Gelegenheit beim Bayerisch-Böhmisch-Wettbewerb im Münchner Augustiner Biergarten aufzutreten. Zwar wurden keine vorderen Platzierungen erreicht, dennoch hat die Haimhauser Dorfmusik viel bei diesem Auftritt gelernt. Denn ohne diesen Wettbewerb, hätten die Musiker wohl kaum die Freude an dieser Musikrichtung gefunden und somit wäre auch das diesjährige Konzert nicht unter dem Titel „Alpenländisch Allerart“ präsentiert worden. Gerade auch die bekannteren Stücke von Haindling („Pfeif drauf“), Hubert von Goisern („Brenna tuats guat“ und „Koa Hiatamadl“) und Rainhard Fendrich („Bergwerk“) erfreuten sich großer Beliebtheit beim Publikum. Dirigent Thomas Vergörer konnte bei „Koa Hiatamadl“ an der „Quetschn“ bestaunt werden und auch gesanglich war in diesem Konzert einiges geboten. Überraschen konnten die Musiker ihren Dirigenten mit dem eigens zu seinem fünfjährigen Jubiläum umgedichteten Text auf „Rock me“. Trotz zahlreicher stattfindender Weihnachtsmärkte im Landkreis erschienen viele Freunde der Haimhauser Dorfmusik zu dem diesjährigen Herbstkonzert am Sonntag, den 23.November im Auditorium der Bavarian International School.

v.l. Kathi Brandmair, Julia Kuffner, Lisa Masurka, Arno Sedlmeier, Thomas Vergörer

v.l. Kathi Brandmair, Julia Kuffner, Lisa Masurka, Arno Sedlmeier, Thomas Vergörer

Auch in diesem Jahr erhielten mit Lisa Masurka (Silber) und Julia Kuffner (Bronze) zwei Klarinettistinnen das Musikerleistungszeichen des MON (Musikbund Ober- und Niederbayern). Dazu gratulieren wir nochmals ganz herzlich. Bereits am darauffolgenden Wochenende war die Haimhauser Dorfmusik mit ihrem Losstand am Haimhauser Weihnachtsmarkt vertreten. Auch dies war ein voller Erfolg. Die größtenteils selbst angefertigten Gewinne sowie die Sachspenden der Gewerbetreibenden wurden schnellstens an den Loskäufer gebracht. Hierfür möchten wir uns nochmal recht herzlich bei allen Haimhauser Gewerbetreibenden für ihre Unterstützung bedanken. Von dem diesjährig eingenommenen Gewinn spendet die Haimhauser Dorfmusik 250 € an den Pfarrkindergarten Haimhausen und 250 € an den Förderverein der Pfarrkirche Haimhausen.

A

m 5.12.2014 fand die diesjährige Mitgliederversammlung mit Neuwahlen im Probenheim statt. Vorstand Arno Sedlmeier legte einen detailierten Bericht über die Geschehnisse des vergangenen Jahres dar. Insgesamt spielten die Musiker 36 Auftritte in diesem Jahr. Darunter größere wie der oben erwähnte Bayerisch-Böhmisch-Wettbewerb und der Trachtenzug des Oktoberfestes, aber auch kleinere Auftritte wie Hochzeiten, Geburtstage oder kirchliche Feiertage wurden von der Dorfmusik gestaltet. Auch die aktiven Mitgliederzahlen der Dorfmusik sind erfreulich. In diesem Jahr spielten 50 aktive Musiker bei der Dorfmusik und 10 Nachwuchsmusiker bei den Holzwürmern mit. Wir freuen uns sehr über diesen Zuwachs und hoffen nur bald auf ein größeres Probenheim. Denn wenn alle Musiker zu der Probe erscheinen haben wir ein Platzproblem im momentanen Probenheim im Keller des BRK Kindergartens. Wenn auch Sie gerne bei uns mitspielen möchten, dann schauen Sie doch einfach in einer unserer Proben im neuen Jahr (freitags, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr; Holzwürmer freitags, 18 Uhr bis 19 Uhr) vorbei. Aber auch als passives Mitglied (25 € Mitgliedsbeitrag im Jahr) dürfen Sie uns gerne Unterstützen. Anmeldeformulare erhalten Sie z.B. am 1.1.2015 beim Neujahrsanspielen oder im Internet unter www.haimhauser-dorfmusik.de. Auch der musikalische Bericht von Thomas Vergörer spiegelte positiv die Qualität der Auftritte wieder. Es freut ihn besonders, dass die Musiker und die Zuhörer des Konzertes großen Gefallen an der diesjährigen Stückwahl gefunden haben. Deshalb auch seine Bitte diesen Moment musikalisch einzufangen und eine neue CD aufzunehmen. Genauere Pläne wird die Vorstandschaft in den nächsten Sitzungen erörtern. Die Vorstandschaft wurde von den Anwesenden einstimmig entlastet und erneut gewählt. Somit bleiben Arno Sedlmeier (1. Vorstand), Benedikt Baumer (2. Vorstand), Thomas Kleinschmidt (Kassier) und Claudia Huber (Schriftführerin) in ihrem Amt. Auch der Ausschuss bestehend aus Werner Stumpferl (Trachtenwart), Katharina Brandmair und Birgit Achatz (Jugendwarte), Elisabeth Stumpferl (Öffentlichkeitsarbeit) und Georg Sedlmeier (Notenwart) wurde erneut gewählt. Einzig Martin Westermaier gibt aus beruflichen Gründen sein Amt des Inventarverwalters an Florian Köpenick ab. Die Dirigenten Thomas Vergörer und Benedikt Westermaier (Holzwürmer) bleiben selbstverständlich auch weiterhin im Amt. Die Kassenprüfer Gabi Göbl und Wilhelm Stumpferl lobten Kassier Kleinschmidt für seine ordentliche und sorgfältige Arbeit und stehen auch im nächsten Jahr wieder zur Prüfung bereit.

A

m 19.12.14 findet noch die diesjährige Weihnachtsfeier für alle Aktiven Musiker der Dorfmusik statt und damit klingt das Jahr 2014 langsam und besinnlich aus.

E

in größeres Projekt steht bereits im Januar 2015 an. Wie schon 2012 ist die Haimhauser Dorfmusik wieder auf der „Grünen Woche“ in Berlin vertreten. Es freut uns sehr, dass wir damals so gut angekommen sind und dieses Ereignis wiederholen dürfen. Auch gibt es noch einige Ecken in Berlin, die von den Musikern und ihren Mitreisenden besichtigt werden müssen. Besonders freuen wir uns über eine Einladung von Frau Haselfeld mit einer Führung des Kanzleramts.

W

ir freuen uns schon Sie am traditionellen Neujahrsanspielen, am 1.1.2015, um 15 Uhr am Rathaus begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund kommen Sie gut an im neuen Jahr. Für die musikalische Umrahmung im Jahr 2015 sorgt gerne Ihre Haimhauser Dorfmusik!

Elisabeth Stumpferl

  /