Jahresrückblick 2015

30. Dezember 2015    

Mal wieder geht ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zu Ende. Gleich zu Beginn des Jahres 2015 startete die Dorfmusik mit einer Reise in die Bundeshauptstadt Berlin. Wie schon im Jahr 2012 hatten wir die Ehre bei der „Grünen Woche“ (eine internationale Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie des Gartenbaus) auftreten zu dürfen. Auch unsere Bundestagsabgeordnete Gerda Hasselfeldt freute sich über den Besuch aus ihrer Heimat und bot uns eine einmalige Führung durch das Kanzleramt. Desweiteren standen ein Besuch des Stasimuseums und eine Stadtführung auf dem Programm.

Kaum zurück in Haimhausen nahmen uns die Proben für die CD-Aufnahme im März in Beschlag. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. Pünktlich zum Brauereifest im Juli durften wir die 2. CD der Haimhauser Dorfmusik „mit Schlanz und Pflanz“ präsentieren. Hierbei handelt es sich um bayerische und böhmische Blasmusik, mit sehr hohem Unterhaltungswert. Die CD ist nach wie vor in folgenden Gewerbebetrieben für 8 € zu erwerben: Bäckerei Mayerbacher, Landmetzgerei Krusche, Schreibwaren Heinrich, Schuhhaus Westermaier und bei der Fa. Geisenhofer in Fahrenzhausen.

Besonders gefreut haben uns in diesem Jahr große Auftritte aus der Nachbarschaft. So waren wir am 17. Mai als Festkapelle in Weng zum Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr engagiert und am 27. Juli am Volksfest in Allershausen gebucht. Zum dritten Mal spielten wir bereits in Fahrenzhausen bei der Veitsdult.

Eine Premiere gab es für die Musikerinnen und Musiker der Dorfmusik im August. Gemeinsam mit einigen passiven Mitgliedern ging es – erst mit der Seilbahn, dann noch zu Fuß – auf die Kampenwand zu einer Bergmesse. Bei strahlendem Sonnenschein war dies ein traumhaftes Ereignis, nicht nur aus musikalischer Sicht.

Nach der Sommerpause starteten im September die intensiven Proben und Vorbereitungen für den Christkindlmarkt am Schloss in Haimhausen. Neben Ensembleauftritten am Freitag und am Sonntag überraschte die Haimhauser Dorfmusik am Samstag mit einem Weihnachts-Open-Air. Anspruchsvolle Weihnachtsmusik wie zum Beispiel „Great Gate of Kiev“ von Mussorgsky oder „A Gospel Christmas“ gehörten ebenso zum Programm wie der weltbekannte Hit „What a wonderful world“ von Louis Armstrong. Nebenher konnten sich die Besucher des Weihnachtsmarktes auch an der von uns betreuten Losbude erfreuen. Die größtenteils selbst angefertigten Gewinne sowie die Sachspenden der Gewerbetreibenden wurden schnellstens an den Loskäufer gebracht. Hierfür möchten wir uns nochmal recht herzlich bei allen Haimhauser Gewerbetreibenden für ihre Unterstützung bedanken. Von den diesjährigen Einnahmen spendet die Haimhauser Dorfmusik 250 € an das Franziskuswerk Schönbrunn und 250 € an den Förderverein Patenkinder in Togo (PiT).

Aber auch die Nachwuchsgruppe der Dorfmusik machte in diesem Jahr auf sich aufmerksam. Am Sonntag, dem 18. Oktober, luden elf Nachwuchsmusikerinnen und ein Nachwuchsmusiker mit ihrem Dirigenten Benedikt Westermaier zum Konzert ins Pfarrheim ein. Der Andrang war so groß, dass sogar kurz vor Beginn noch weitere Stühle aufgestellt werden mussten. Gespannt warteten die Zuhörer auf diese Prämiere. Im Jahr 2014 übernahm Benedikt die junge Gruppe von Walter Kaufmann. Wie sich die Jugendlichen weiterentwickelt haben, gaben sie an diesem Sonntag zum Besten. Leichte Melodien mit hohem Wiedererkennungswert gingen schnell ins Ohr und animierten zum Mitwippen und Mitklatschen. Der Beifall des Publikums war wohlverdient und wurde von den stolzen Musikern gerne angenommen.

Hier stellen wir die Gruppe kurz vor:

Holzwürmer

Holzwürmer

Flöte: Lea Hörig, Bernadette Kaufmann, Stefanie Brandt, Angelina Hunneshagen
Klarinette: Lena Götz, Celina Schelle, Veronika Wildgruber, Marina Riedmeir
Posaune: Verena Hupperich
Saxophon: Annika Stanglmeier
Bariton: Mario Koch

Wir freuen uns, wenn die Mädels und Mario weiterhin so viel Spaß und Freude am Musizieren haben und uns schon bald im „großen“ Orchester unterstützen. Über weitere Mitspieler freuen sie sich ebenfalls. Bei Interesse bitte bei Benedikt Westermaier (0176 /20121222) melden oder am Freitag von 18-19 Uhr in der Prof.-Schinnerer-Str. 9 in Haimhausen (Keller des BRK-Kindergartens) vorbeischauen.

Auch in unserem großen Orchester sind Sie als neues aktives oder passives Mitglied immer willkommen. Wir proben freitags von 19 Uhr bis 21 Uhr bei oben genannter Adresse. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage (www.haimhauser-dorfmusik.de).

Selbstverständlich freuten wir uns auch immer wieder, wenn wir bekannte und auch neue Gesichter bei unseren Auftritten und Ständchen antreffen. Die nächste Gelegenheit bietet sich am 1. Januar 2016. Gerne begrüßen wir Sie um 15 Uhr bei einer Tasse Glühwein oder Kinderpunsch zum traditionellen Neujahrsanspielen am Rathaus in Haimhausen.

Ein Highlight 2016, das Sie nicht verpassen sollten möchten wir Ihnen noch mit auf den Weg geben: Serenade der Haimhauser Dorfmusik am Schloss am 24. Juni 2016.

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut an im neuen Jahr.

Für die musikalische Umrahmung im Jahr 2016 sorgt gerne Ihre Haimhauser Dorfmusik!

Elisabeth Stumpferl

  /